Fragen? Email an:

sonoton@sonoton.com

Unser DANKESCHÖN -

kostenlose Give-aways

Sonoton

Geschichte

1965 von Rotheide und Gerhard Narholz gegründet, hat sich Sonoton mit über 440.000 Musiktiteln aus 83 in-und ausländischen Labels zum weltweit größten unabhängigen Anbieter von Production Music entwickelt. Sonoton hat Vertretungen in 40 Ländern.

Hunderte von Komponisten, Musikern und Produzenten rund um den Globus sorgen dafür, dass die Library jährlich um mehr als 70 Alben aller möglichen Musikrichtungen, Stile, Besetzungen und Genres aus eigener Produktion wächst. Dazu kommen jedes Jahr über 150 Alben aus internationalen Katalogen.

2015

SONOTON feiert im Juni 50-jähriges Firmenjubiläum (Eindrücke hier auf YouTube). Gerhard Narholz bekommt in Hollywood den „Hall of Fame“ Mark Award der internationalen Production Music Association als erster Komponist und Verleger für sein Lebenswerk verliehen. In SONOfind ist die Anzahl der Tracks auf über 440.000 gestiegen.

2014

Wir repräsentieren den großen US Katalog VANACORE mit über 600 Alben, die wir im Laufe der Jahre 2014 und 2015 online stellen. VANACORE ist einer der ganz großen Hollywood Produzenten, dessen Aufnahmen in vielen Filmen und TV Serien enthalten sind und natürlich auch in seiner Production Music Library. SONOfind ist auf 6.800 Alben mit 380.000 Tracks gewachsen.

2013

Launch des neuen SONOfind Suchprogrammes, das mit den neuesten Technologien in die Zukunft weist. Ebenfalls neu die MusicStation mit 1 TB Musik, im handlichen Format von 2,5". Relaunch der Sonoton Website im neuen Design. Die Anzahl der in SONOfind enthaltenen Alben übersteigt die 6000er Marke, das sind über 325.000 Titel.

2012

Kunden können seit Februar 2012 ihren Lizenzantrag online stellen. In der SONOfind App ist ab Mai die erfolgreiche Ähnlichkeitssuche verfügbar. Elisabeth Oei, Sonoton Director unseres US-Repräsentanten APM, feiert 20 Jahre Sonoton. Im Oktober 2012 wurde in SONOfind die magische Zahl von 300.000 Musiktitel überschritten. Großer Relaunch des Geräuscheportals www.sonosoundfx.com im November.

2011

Mit über 260.000 Tracks und 5.200 Alben im Repertoire untermauert Sonoton die weltweite Führungsposition. Die beliebte SONOfind App ist nun auch für Android-Handys verfügbar. SONOfind Online bietet bahnbrechende Neuerungen wie die Ähnlichkeitssuche oder die WAV-Kurven, auf denen man den Verlauf eines Titels verfolgen kann. Der Newsletter "Neuerscheinungen" informiert monatlich. Es werden 19% mehr Aufnahmen angehört und 10% mehr Titel heruntergeladen als im Vorjahr.

2010

Sonoton bringt als erste europäische Music Library eine Musiksuche-App für iPhone, iPad und iPod touch auf den Markt. Über 4.948 Komponisten weltweit sind für Sonoton tätig. 70 Label aus Argentinien, Australien, Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Holland, Kanada, Polen, Schweden, Spanien, Südafrika, Tschechien und USA reflektieren die internationale Vielfalt der Sonoton Musik. "The Hurt Locker" erhält 6 Oscars mit einer Komposition von Norman Candler. Sonoton startet mit seinem Facebook-Auftritt und einem Infoblog.

2009

Mit über 1 Mio. Streams im Jahre 2009 ist SONOfind online die führende Musikdatenbank im deutschsprachigen Raum. Über 21.000 Filme, Serien und Serienfolgen in deutschen Fernsehprogrammen beinhalten Sonoton Musik. Auf der Geräuscheseite geht das Guthabenkonto online. SONOfind, wird ständig weiter entwickelt. Sonoton repräsentiert Ende 2009 über 200.000 Tracks von 60 internationalen Labels. Der Sonoton Komponist und Gitarrist Brian Tarquin wird für den Emmy Award nominiert.

2008

Die Geräuschedatenbank www.sonosoundfx.de geht online. Die Labelliste beinhaltet über 58 internationale Libraries. SONOfind online startet auch japanisch und chinesisch, mit den gleichen Suchfunktionen und Features wie das deutsche Suchprogramm. Die Schallmauer von 3.000 CDs wird durchbrochen. Die HD MusicStation wird erweitert und umfasst 45 internationale Labels. Über SONOfind online werden 133.680 Titel herunter geladen, 410.739-mal wurde nach Musik gesucht und insgesamt gab es 2,45 Millionen Streams. Damit ist SONOfind online eines der führenden Musiksuchprogramme weltweit. 

2007

SONOTON vertritt in Deutschland und Österreich 33 internationale Labels, das neue virtuelle Label SCDV wird gegründet. SONOTON bietet seinen Kunden als neue Serviceleistung Workshops an. Unter www.sonofind.de können gewünschte Titel neben MP3 auch als WAV herunter geladen werden. Die HD MusicStation beinhaltet mittlerweile 180.000 Titel. Die Features bei SONOfind werden ständig erweitert und den Kundenbedürfnissen angepasst.

2006

Als erste Music Library präsentiert SONOTON mit der HD MUSIC STATION sein gesamtes Repertoire von über 130 000 Titeln mit Offline-Suchprogramm auf Festplatte.

2001

SONOTON eröffnet ein neues digitales 5.1 Musikstudio und präsentiert die erste Library DV mit 5.1 Mischungen großer Orchesteraufnahmen.

1998

Als erste Music Library präsentiert SONOTON ein Musiksuchprogramm Online und macht sein gesamtes Repertoire über das Internet zugänglich.

1997

SONOTON startet die eigene Geräuscheserie SONOspheres. Der Schwerpunkt liegt auf längeren Atmosphären, aufgenommen mit Dolby Surround Technologie.

1995

SONOTON nimmt sein eigenes Musikstudio in Betrieb. Mischungen von Produktionen aus aller Welt können jetzt im eigenen Haus auf verläßlich hohem Qualitätsniveau durchgeführt werden.

1993

SONOTON etabliert sich auf dem amerikanischen Markt. Seine Musik ist in unzähligen Kino- und Fernsehproduktionen aus Hollywood präsent. Ausgesuchte amerikanische Produzenten besorgen exakt auf die Bedürfnisse des amerikanischen Marktes zugeschnittene Produktionen US-typischer Musikrichtungen. Beim SONOTON-Repräsentant in Amerika, ASSOCIATED PRODUCTION MUSIC (APM), begleitet ein eigener "SONOTON US-Director", Elisabeth Oei, die Weltfirma aus München auf dem Weg zur führenden US-Marke.

1992

Als erste Music Library präsentiert SONOTON ein eigenes Musiksuchprogramm auf Diskette. SONOFIND wird später für PC und MAC ausgebaut und um Suchfunktionen auf Trackebene erweitert (SONOFIND PLUS).

1991

SONOTON macht seinen Kunden die renommierte Klassik Serie SONIA für Illustrationszwecke zugänglich.

1987

SONOTON gründet das Label CNS (COMMERCIALS NON STOP), das seitdem Tausende Spezialproduktionen zur Illustration von Werbespots veröffentlicht hat.

1985

SONOTON übernimmt die Vertretung des schwedischen Geräusche-Labels DIGIFFECTS und macht es in kurzer Zeit zur erfolgreichsten Geräuscheserie Deutschlands.

1984

Als erste Music Library vollzieht SONOTON den Übergang ins digitale Zeitalter und veröffentlicht Production Music auf CD.

1981

SONOTON gründet sein einzigartiges Ethno-Label SAS (SONOTON AUTHENTIC SERIES). Es veröffentlicht in den Folgejahren authentisch produzierte und eingespielte Musik aus über 100 Ländern und Kulturen der Erde.

1975

SONOTON ist Marktführer für Archivmusik in Deutschland und bringt das englische Label KPM auf den deutschen Markt. Weitere internationale Labels folgen.

1973

EMI kauft BERRY MUSIC, den bisherigen SONOTON Agenten in England. Das ist die Geburtsstunde des eigenen SONOTON Schallplattenlabels. SONOTON definiert neue Standards in musikalischer und technischer Qualität. Die uniformen Schallplattenhüllen für Archivmusik werden durch farbige, individuell gestaltete Cover ersetzt.

1970-80

Unter dem Pseudonym Norman Candler kreiert Gerhard Narholz über 20 Langspielplatten mit seinem großen Streichorchester, den MAGIC STRINGS. Auf den Labels DECCA/TELEFUNKEN und KING RECORDS erobern sie die Welt. 1971 erhält er den ''3 Star Award'' der BBC London für ''das beste Album des Jahres''.

SONOTON produziert Easy Listening Music mit international renommierten Künstlern wie Nelson Riddle, Billy May, Ted Heath uvm. In vielen Ländern, wo Archivmusik unbekannt war, leistet SONOTON über seine lokalen Agenten Pionierarbeit.

1965-70

SONOTON entwickelt das Library Business in Deutschland. Führende in- und ausländische Komponisten schreiben und produzieren für SONOTON.

Die englische Firma BERRY MUSIC veröffentlicht SONOTON Produktionen weltweit.

SONOTON erfindet die "Underscores", ein System, das inzwischen von allen Libraries der Welt kopiert wird. SONOTON produziert Easy Listening Music für den japanischen Markt, veröffentlicht auf POLYDOR und KING RECORDS.

1965

Rotheide und Gerhard Narholz gründen in München SONOTON. Gerhard Narholz stellt für Filme geschriebene Musik TV-Produktionsstätten als Untermalungsmusik zur Verfügung. Damit ist für Deutschland die englische Archivmusik neu erfunden.

Rotheide Narholz, ursprünglich aus der Tourismusbranche, entwickelt die Infrastruktur des Unternehmens. Sie überwacht die Entwicklung der EDV, erfindet das Musiksuchprogramm SONOfind, initiiert die SONOTON Website und die Einführung der HD MusicStation. Ihre Technikbegeisterung & Innovationskraft machen aus SONOTON ein High-Tech-Unternehmen.